Depot Vergleich: Günstiges Wertpapierdepot finden

Die Gebühren für das Bankdepot schwanken stark, je nach Wahl der Wertpapiere, Vermögenssumme oder Zahl der Käufe und Verkäufe. Anleger finden mit diesem Depot-Vergleich die individuell günstigste Depotbank.


zurück zur Ergebnisliste

Postbank

Produktname: Postbank Depot
Orderkosten: 256,80 Euro
Depotkosten: 0,00 Euro
Gesamtkosten: 256,80 Euro
Ordergebühren online
Gebühr: 7,95 Euro ab Orderhöhe 1 Euro
9,95 Euro ab Orderhöhe 1.201 Euro
14,95 Euro ab Orderhöhe 2.601 Euro
19,95 Euro ab Orderhöhe 5.201 Euro
Gebühr für Telefonorder
Telefonorder: Ja
Gebühr: 3,00 Euro
Sonstige Gebühren
Gebühr für Limitsetzung: 0,00 Euro
Gebühr für Limitänderung/-löschung: 2,50 Euro
Gebühr für Teilausführungen: Bei Teilausführungen werden die Ordergebühren pro Ausführung berechnet.
Depotentgelte
Mindestentgeld p.a. incl. MwSt.: 18,84 Euro
Bemerkung: Das Depotentgelt setzt sich zusammen aus Depotgebühr (2,46 Euro pro Quartal) und Kontogebühr (2,25 Euro pro Quartal). Ab einem durchschnittlichen Depotvolumen von 50.000 Euro kostenfrei.
Gebühr pro Monat: entfällt bei 50.000,00 Euro Guthaben
Die Angebotspalette dieser Bank umfaßt folgende Produkte
Handel von Anleihen: Ja (alle börsennotierte)
Handel von Optionsscheinen: Ja (alle börsennotierte)
Handel von Zertifikaten: Ja (alle börsennotierte)
Handel von ETF: Ja (alle börsennotierte)
Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag: Ja (3500 Stück)
Fondssparpläne mit reduziertem Ausgabeaufschlag: Ja (217 Stück)
Zertifikatssparpläne: Ja (19 Stück)
Börslicher Fondshandel: Ja
Außerbörslicher Handel: Ja
Mehrere Handelsplätze in Deutschland: Ja
Handel an ausländischen Börsen: Ja (5 Stück)
Weitere Bankprodukte im Angebot
Girokonto: Ja
Tagesgeld: Nein
Festgeld: Ja
Sonderaktion
--
Bemerkungen
keine

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Es wurden jedoch alle Angaben mit größter Sorgfalt aufbereitet.

Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG