Depot Vergleich: Günstiges Wertpapierdepot finden

Die Gebühren für das Bankdepot schwanken stark, je nach Wahl der Wertpapiere, Vermögenssumme oder Zahl der Käufe und Verkäufe. Anleger finden mit diesem Depot-Vergleich die individuell günstigste Depotbank.


zurück zur Ergebnisliste

Postbank

Produktname: Postbank Depot Classic
Orderkosten: 256,80 Euro
Depotkosten: 0,00 Euro
Gesamtkosten: 256,80 Euro
Ordergebühren online
Gebühr: 7,95 Euro ab Orderhöhe 1 Euro
9,95 Euro ab Orderhöhe 1.200 Euro
14,95 Euro ab Orderhöhe 2.600 Euro
19,95 Euro ab Orderhöhe 5.200 Euro
29,95 Euro ab Orderhöhe 10.000 Euro
39,95 Euro ab Orderhöhe 25.000 Euro
Gebühr für Telefonorder
Telefonorder: Ja
Gebühr: 3,00 Euro
Sonstige Gebühren
Gebühr für Limitsetzung: 0,00 Euro
Gebühr für Limitänderung/-löschung: 2,50 Euro
Gebühr für Teilausführungen: Bei Teilausführungen werden die Ordergebühren pro Ausführung berechnet.
Depotentgelte
Mindestentgeld p.a. incl. MwSt.: 18,84 Euro
Bemerkung: Das Depotentgelt setzt sich zusammen aus Depotgebühr (2,46 Euro pro Quartal) und Kontogebühr (2,25 Euro pro Quartal). Ab einem durchschnittlichen Depotvolumen von 50.000 Euro kostenfrei.
Gebühr pro Monat: entfällt bei 50.000,00 Euro Guthaben
Die Angebotspalette dieser Bank umfaßt folgende Produkte
Handel von Anleihen: Ja (alle börsennotierte)
Handel von Optionsscheinen: Ja (alle börsennotierte)
Handel von Zertifikaten: Ja (alle börsennotierte)
Handel von ETF: Ja (alle börsennotierte)
Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag: Ja (3500 Stück)
Fondssparpläne mit reduziertem Ausgabeaufschlag: Ja (217 Stück)
Zertifikatssparpläne: Ja (19 Stück)
Börslicher Fondshandel: Ja
Außerbörslicher Handel: --
Mehrere Handelsplätze in Deutschland: Ja
Handel an ausländischen Börsen: Ja (5 Stück)
Weitere Bankprodukte im Angebot
Girokonto: Ja
Tagesgeld: Nein
Festgeld: Ja
Sonderaktion
--
Bemerkungen
keine

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden. Es wurden jedoch alle Angaben mit größter Sorgfalt aufbereitet.

Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG